© Sabine Ibing, Lorib GmbH
Autorin Sabine Ibing
Der Anfang: »Es ist ihr Herz. Es schlägt zu schnell, zu flach. Etwas stimmt nicht damit. Wie auch? Überall schlechte Omen, düstere Vorzeichen. Schatten, die Gestalt annehmen und sich in Stellung bringen gegen sie.« Kommissarin Patsy Logan wohnt in München, aber sie hat irische Wurzel, einen irischen Vater, der einfach verschwand, wahrscheinlich sich ins Meer stürzte. Sie ermittelt sie in einem Todesfall, der sich möglicherweise als Selbstmord deklarieren lässt. Aber irgendetwas stimmt nicht. Warum sollte die erfolgreiche Carolin Höller aus dem Fenster springen? Gerade hat sie das IT-Start-up-Unternehmen Skiller von Dublin auch nach München gebracht. Eine Tauschbörse, die zu Nachhaltigkeit aufruft, so etwas wie ein online-Flohmarkt, bei dem man tauscht, nicht verkauft. Die Polizeimitarbeiter sind beeindruckt vom Luxus der Arbeitsplätze, der Kantine. Hier werden Mitarbeiter neben gutem Gehalt gepflegt: phantastisches Essen, Massage, Getränke, Entspannungsräume usw., alles auf Kosten von Skiller. Ist diese Firma wirklich so angenehm, so wünschenswert? Oder versteckt sich unter dem Glimmer die gleiche Tretmühle wie woanders auch? · Es war Mord. An diesem Abend sind zur Eröffnung in München jede Menge Kollegen aus Dublin angereist, Höller hatte diverse Gespräche. Sie hat lange in Dublin gearbeitet. Steckt hinter dem Mord eine offene Rechnung aus Irland? Hatte ein Kollege aus München einen Grund? Und was ist mit dem Ehemann? Die Bilderbuchfamilie bröckelt schnell. Patsy wird wohl nach Dublin fahren müssen, dort mit den Kollegen Vernehmungen vornehmen müssen. Und sie kann sich ihren Dämonen stellen, ihre Verwandten besuchen und … ihrer Ehe tun ein paar Tage Abstand gut. Sie muss nachdenken. Wie geht es weiter? · »Ich studierte sein Gesicht, die unerhört langen Wimpern, die wie ein im Glas gefangenes Insekt flatterten.« · Mit feiner Sprache und Metaphern hat Ellen Dunne mit diesem spannenden Krimi den Auftakt zu einer Serie vorgelegt, die es sich garantiert lohnt, weiterzuverfolgen. Eine bissige Ermittlerin mit Gespür, die sich gegen Widerstände durchzuboxen weiß. Oft genug steht sie vor der Entscheidung, die Ermittlung voranzutreiben oder ihre privaten Probleme zu lösen. Hinter der Arbeit kann man sich verstecken, aber auf der privaten Seite stapelt es sich … Patsy begibt sich in eine neue Welt, ein junges IT-Unternehmen steht vor dem Börsengang. Auf keinen Fall darf etwas nach außen dringen, um das Geschäft zu verderben. · Mit Sachkenntnis beschreibt sie die junge IT-Welt, die Scheinheiligkeit des lockeren Milieus. Koks, Sexismus, Machogehabe, sie kennt sich aus. Die Autorin hat in verschiedenen Positionen in Dublin bei Google-EU gearbeitet. Präzise Beobachtungen fließen in die Charaktere der Protagonisten ein. Ein typischer Krimi, der Ermittlungen in Puzzlearbeit, eine humorvolle Kommissarin mit Ecken und Kanten, klug und eigensinnig, manchmal wankelmütig, nicht immer zartfühlend, mit einem Hieb von Egoismus, sich selbst nie schonend, auch nicht unfehlbar, eine Figur, die man lieben muss. Ein Stück München, ein wenig Irland, verschieden tickende Mentalitäten, verschiedene Städte, Ellen Dune zeigt sie dem Leser. · In kleinen Kapiteln erfahren wir tröpfchenweise mehr über die Tote, Carolin Höller, erleben ihren letzten Tag. Parallel verhört Patsy Zeugen und Verdächtige über Carolin und ihre Beziehung zu ihr. Eine beneidenswerte Frau, die auf der Karriereleiter ganz nach oben geklettert ist. Eine die weiß, worauf es ankommt, glücklich verheiratet, zwei Kinder, eine beneidenswerte Frau. Stück für Stück bröckelt das saubere Leben der von allen hochgelobten Carolin. Ellen Dune versteht es, Charaktere zu zeichnen. Hier wird keine klare Grenze zwischen Gut und Böse geschoben, kein schwarz und weiß, grau ist überall. Starke Frauentypen gegen starke Männer, gemeinsam mit ihnen, Intrigen, Burn-out, hartes Geschäft, ein Krimi, der glaubhaft ist, atmosphärisch dicht, mehr geht nicht. zurück alle Rezensionen Thriller / Krimi Literaturblog Sabine Ibing
Bücher, die mir selbst gut gefallen haben Krimis / Thriller Rezension
TOP
Harte Landung von Ellen Dunne