© Sabine Ibing, Lorib GmbH
Autorin Sabine Ibing
Bücher, die mir selbst gut gefallen haben Krimis / Thriller Rezension Die Prüfung von Kristian Schlüter Kriminalkommissar Christoph Schönlieb, frisch von der Akademie im aktiven Dienst  in Hamburg muss sich mit dem älteren Kollegen Wallner herumplagen, der ein Drückeberger ist. Nun wird der vietnamesischstämmige Jurastudent Huynh Nguyen tot auf dem Campus aufgefunden. Der junge Schönlieb ermittelt und findet heraus, dass  Nguyen mit Neuro-Enhancern, Ritalin-Tabletten, dealte. Um an Informationen heranzukommen, schleicht sich Schönlieb in die Clique von Nguyen ein, gibt sich als Student ein. Die Polizeiarbeit die hier geschildert wird, liegt absolut jenseits der Realität, dafür gibt es einen Sternabzug. Insgesamt ist der Krimi locker und humorvoll geschrieben.  Ich gehe davon aus, die Vorurteile sind gewollt gewählt: Der manchmal hilflos wirkende Schönlieb, der gern in Fettnäpfchen tritt,  der schwer nein sagen kann und schnöselig jugendlich daherkommt. Auf der anderen Seite der älterer Kollege Wallner, ein verbitterter Zyniker mit  Alkoholproblem, ein Verpisser, also ein Kotzbrocken, wie man ihn nur erfinden kann. Dazu kommt Nachbar Mitch, der den braven Schönlieb versucht das „wahre“ Leben zu erklären, Neben einer spannenden Handlung und einem Schuss Humor befasst sich der Roman mit dem Thema Prüfungsstress, überladenem Studium und Auswirkungen von Leistungsdruck. Auch wird die Problematik angesprochen, wie sich unter Studenten Gruppen bilden, abhängig von Statussymbolen, ein weiterer Druck, um dazugehören zu dürfen. Zu beiden Themen hätte ich mir etwas mehr Tiefe gewünscht. Insgesamt kann ich dies Buch empfehlen. Ich habe es in zwei Tagen durchgelesen und war nicht eine Minute gelangweilt. Jugendlich locker mit viel Charme, wir werden noch mehr von Kristian Schlüter hören. zurück alle Rezensionen Thriller / Krimi zurück alle Rezensionen - Liste